KinderKlimperKram

Ein bisschen öko, ein bisschen waldorf und ganz viel praktisch – Tipps aus meinem Leben mit zwei Kids.

Impfen – eigenverantwortlich entscheiden

impfen

Impfen – ein hoch emotionales Thema, es polarisiert und ist vor allem sehr komplex. Ich brüte über diesem Artikel schon seit langem und es fällt mir überraschend schwer ihn fertig zu stellen (Updates wird es sicherlich geben).

Ich bin kein Mediziener oder Wissenschaftler, und ich möchte hier weder meine Meinung noch eine Empfehlung kundtun. Aber ich möchte euch die in meinen Augen äußerst wichtige Info weitergeben, dass es in Deutschland keine Pflicht ist nach STIKO-Impfplan zu impfen – er wird aber von den meisten Kinderärzten ohne ausführliche Aufklärung der Eltern durchgeführten. Wir haben die Möglichkeit eigenverantwortlich das richtige Impf-Vorgehen für unser(e) Kind(er) und uns zu wählen. Das ist wichtig zu wissen, denn Impfungen sind ein massiver Eingriff in den Körper und haben bewiesenermaßen sowohl Vor- als auch Nachteile. Jede Impfung sollte daher sehr individuell abgewägt und verabreicht werden. Je nachdem wie eure Lebenssituation ist, wann das Kind in Fremdbetreuung kommt, ob es ältere Geschwisterkinder gibt, ihr reisen gehen wollt, was eure persönliche Vorgeschichte ist und welche Krankheiten in der Familie vorhanden sind… all das sind Aspekte, die in die Impfentscheidung einfließen.

Mir war all das vor der Geburt überhaupt nicht klar, doch zum Glück hat mich meine tolle Hebamme darauf hingewiesen (danke JK!). Mit diesem Artikel möchte ich euch nun die wichtigsten Quellen meiner Recherche weitergeben. Ich hoffe, ich kann euch damit ein wenig weiter helfen.

ABER die eigene Rechercher ersetzt nicht die fachliche Beratung im persönlichen Gespräch: Deshalb sucht euch unbedingt einen guten Kinderarzt (gute Kinderärztin), mit dem ihr dieses schwierige Thema ausführlich und kompetent besprechen könnt, denn fachlicher Rat ist gerade hierbei unerlässlich.

Die erste Impfung steht laut STIKO schon gleich im ersten Drittel des neugeborenen Lebens an, deshalb solltet ihr euch mit dem Thema früh genug beschäftigen. Denn wann ihr impft und welche Wirkstoffe, oder ob überhaupt, bleibt euch überlassen!

BÜCHER

Hirte, Martin: Impfen – pro & contra Es ist wohl das wichtigste Werk aus Deutschland zum Thema. Hirte beschreibt alle schweren Krankenheiten gegen die geimpft werden kann, inkl der möglichen Komplikationen. Auch werden alle Impfungen mit Vor- und Nachteilen beschrieben, um am Ende dann die möglichen alternativen Impf-Strategien aufzuzeigen. Es ist ein gut lesbares Buch, was einem einen umfassenden Überblick zum Thema gibt und somit nicht umsonst ein Standardwerk zum Einlesen in diese komplexe Thematik geworden ist. Martin Hirte gehört zum Kreis der Ärzte, die sich in Deutschland für eine individuelle Impfentscheidung einsetzen.

Goebel, Wolfgang: Schutzimpfungen selbst verantwortet – ist ein weiteres deutsches Werk, erschienen im anthroposophischen Verlag Freies Geistesleben. Definitiv auch lesenswert, aber die Impfkritik ist deutlicher als im Buch von Hirte.

3 weitere Bücher gibt es noch aus der Schweiz, die empfohlen werden, welche ich aber dann doch nicht gelesen habe:

Albonico, Hans Ulrich: Gewaltige Medizin (Verlag Paul Haupt, Bern, 1997)

Gruber, Bruno: Impfen – Routine oder Indivualisation (Bern 2002) Bezug: Arbeitsgruppe für differenzierte Impfungen, Postfach, CH 3000 Bern 9

Studer, H-P. Ratgeber Impfen: Grundlagen für den persönlichen Impfentscheid (SKS, Bern Feb. 2004) Bezug: SKS, Postfach, CH-3000 Bern 23;  admin@konsumentenschutz.ch

INTERNETSEITEN

Ärzte für individuelle Impfentscheidung – Website des Vereins, der für die Beibehaltung der freien Impfentscheidung eintritt. Eine äußerst wichtige und vor allem seriöse Quelle, die auch aktuelle Nachrichten rund um das Thema Impfstoffe und Studien veröffentlicht. Sie bieten sogar persönliche Beratungen an, die man per Rezept vorab anmelden und dann telefonisch durchführen kann. Wir haben das in Anspruch genommen und es war äußerst hilfreich!

Impfo.ch – Website der Schweizer Arbeitsgruppe für differenziertes Impfen. Sie bemühen sich um eine differenzierte Darstellung, die sowohl Impfkritiker als auch Impfbefürworter einbezieht. Inklusive einer langen Liste an vielen guten sowohl deutschen als auch englischen Webseiten zur weiteren Recherche.

Impf-Info.de – informative, unabhängige und systematische Website über Impfragen von Steffen Rabe, Kinderarzt und Homöopath in München.

Ausführliches zum Thema auf englisch findet ihr auf der Vaccines ProCon.org Internetseite.

Desweiteren gibt es auf dem englischsprachigen Evolutionary Parenting Blog eine gute Sammlung an weiterführenden englischen Links zum Thema (Websites & Books), die ich auch ganz hilfreich finde: Vaccine Education Resource Links

Ein englisches Buch zum Thema ist: Neustaedter, Randall: The Vaccine guide (North Atlantic Books, Berkeley, 2002)

Und dann gibt es noch einen sehenswerten Film: The Greater Good

Habt ihr noch weitere gute Quellen? Was habt ihr gelesen, was fandet ihr hilfreich und informativ?

2 Kommentare zu “Impfen – eigenverantwortlich entscheiden

  1. Madeleine
    20. November 2016

    Tja, wenn die Kleinen kränkeln, ist das für uns Erwachsene fast schlimmer als wie für die Knirpse selber. Sehr gerne würde man Ihnen die altbekannten Leiden doch abnehmen. Liebe Grüße und weiter so. Für wertvolle Tipps bin ich immer dankbar.

    • hidizzle
      20. November 2016

      Danke! Ich weiss, es ist grad sehr ruhig auf meinem Blog geworden. Aber das wird sich hoffentlich ab Anfang nächsten Jahres wieder ändern. Alles Gute dir und deiner Familie!

Hier kannst du kommentieren...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 24. Februar 2014 von in Gesundheit und getaggt mit , , , , , , , .

beliebte Artikel

Kategorien

ältere Beiträge

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

BRIGITTE MOM BLOGS
%d Bloggern gefällt das: